Newsletter DAZ, Juli 2014

 

 

3. Platz beim Karneval der Kulturen

 

 

Beim Karneval der Kulturen 2014 haben das Deutsch-Arabische Zentrum und der Palästinensische Studentenverein mit ihrem Umzugswagen den 3. Platz belegt.

Der Umzugswagen – eine Koproduktion des Atelier Arabisk, der Tiga Event Agentur, der Tanzgruppe Zaffet al Ameer sowie dem Bildhauer Ahmad Shama - war mit den palästinensischen Nationalfarben geschmückt und überzeugte die Jury. Insbesondere die Dabke-Tanzgruppe lieferte eine Glanzleistung ab, die wesentlich zu der guten Platzierung beitrug.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Unterstützern und Mitwirkenden, die zu diesem großartigen Ergebnis beigetragen haben.

 


 

Tag der offenen Tür im Rahmen „48 Stunden Neukölln“

 

 

Vom 27. bis 29. Juli 2014 fand in Neukölln das alljährliche Kunst- und Kulturfestival „48 Stunden Neukölln“ statt.

Das Deutsch-Arabische Zentrum hatte im Rahmen dieses Events für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger seine Tore geöffnet, um die Arbeit des DAZ zu präsentieren. Viele Interessierte aus verschiedenen Bezirken Berlins haben diese Gelegenheit genutzt, dem DAZ einen Besuch abzustatten.

Motto und Thema des Tags der offenen Tür war in diesem Jahr die Dattel, die Frucht der Dattelpalme, die insbesondere in den Ländern Nordafrikas und im Nahen und Mittleren Osten beheimatet ist. Die Dattel gilt dort als Brot der Wüste; die Dattelpalme als Baum des Lebens.   weiterlesen


 

Einladung zum Ramadanfest

 

Das Deutsch Arabische Zentrum (DAZ) und die Türkische Gemeinde zu Berlin (TGB) - unterstützt von vielen arabischen und türkischen Vereinen, Piranha Arts und der „Aktion! Karl-Marx-Straße“ - laden alle Berlinerinnen und Berliner herzlich zum Ramadanfest ein, einem der höchsten Feste im islamischen Festkalender.

Vom 30. bis 31. Juli 2014, jeweils zwischen 13.00 und 22.00 Uhr werden am Alfred-Scholz-Platz in Neukölln Einblicke in die kulturellen Traditionen der arabischen Welt geboten. Kulinarische Spezialitäten, traditionelle und moderne Musik, Tanzdarbietungen, Kunsthandwerk, Kalligrafie, Henna, Kinderschminkaktionen sowie Spiele und Vorstellung eines Clowns stehen auf dem Programm.

Das diesjährige Ramadanfest steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Monika Lüke, Beauftragte des Senats von Berlin für Integration und Migration.

 

 


 

Informationsveranstaltung „Hilfe und Unterstützung für syrische Flüchtlinge“

 

 

Angebote zur Unterstützung und Hilfe für syrische Flüchtlinge ist zu einem Schwerpunkt der Arbeit im Deutsch-Arabischen Zentrum geworden.

In Folge des Bürgerkriegs in Syrien sind ungefähr sieben Millionen Syrer auf der Flucht in die Nachbarländer. Die Bundesrepublik Deutschland leistet Unterstützung vor Ort und hat ein Programm für die Aufnahme von syrischen Flüchtlingen in der Bundesrepublik aufgestellt.

Um die in Berlin angekommenen Flüchtlinge und deren teilweise schon hier lebenden Verwandten zu informieren, fand am 19. Mai 2014 im Deutsch-Arabischen Zentrum eine Informationsveranstaltung zum Thema „Flüchtlinge aus Syrien“ mit dem Leiter des Landesamtes für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (Ausländerbehörde) Herrn Engelhard Mazanke statt. 

Die rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich bereits im Vorfeld an uns gewandt hatten, erhielten auf dieser Veranstaltung Informationen aus erster Hand. Nachdem Herr Mazanke über die syrischen Flüchtlinge in Berlin informiert hatte, entwickelte sich eine rege Diskussion, welche Möglichkeiten es für in Deutschland lebende Syrer gibt, ihre Familienangehörigen und Verwandten gegebenenfalls nachzuholen.

Herr Mazanke ging auch lange nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung noch auf individuelle Probleme ein und beantwortete detailliert einzelne Fragen.

 


 

Workshop “Theater der Freiheit“ am 23./24.06.2014 im Ernst-Abbe-Gymnasium

 

 

Der Workshop vom „Theater der Freiheit“ aus Jenin (Palästina) wurde von den Kindern und Jugendlichen sehr gut aufgenommen. In zwei Tagen lernten Sie grundlegende Techniken des Schauspielens. Sprachliche Probleme gab es kaum, obwohl der Workshop-Leiter Alaa Shehada in englisch und arabisch unterrichtete. Alle Teilnehmer waren Herrn Shehada gegenüber sehr aufgeschlossen und beteiligten sich rege an den jeweiligen Übungen. Insbesondere bei den Spielen, in denen Kreativität gefordert wurde, zeigten die jungen ‚Schauspieler’ viel Fantasie und Humor. Eine Atmosphäre des Vertrauens stellte sich rasch ein, so dass Emotionen und Wünsche auf spielerische Art geäußert werden konnten.

Im Namen des Theaters der Freiheit möchten wir der Nachmittagsbetreuung der Ernst-Abbe-Schule und dem DAZ herzlich für die Organisation danken.

 

Oliver Rogmans, Honorarkraft des Theater-Workshops

 


 

Studenten helfen Schülern: Nachhilfe als Erfolgsmodell im DAZ angeboten

Eine Initiative des Palästinensischen Studentenvereins für die Zukunft sichern!

 

Auch wenn viel über „bildungsferne“ Familien in Neukölln geschrieben und geredet wird, haben wir es im Deutsch-Arabischen Zentrum mit bildungsstarken arabischen Eltern zu tun. Sie sind leistungsorientiert, fühlen sich in der Gesellschaft nicht genug gefordert und sind dankbar für jede Chance, die sie bekommen können. Sie wollen mit ihren wenigen Mitteln das schulische Vorankommen ihrer Kinder unterstützen. Sie fordern von uns regelmäßige Bildungsangebote. Sie wollen, dass ihre Kinder die Chance, die diese Gesellschaft bietet, in vollem Umfang nutzen. Die teuren privaten Nachhilfe-Angebote können sie sich in der Regel aber nicht leisten. Die Angebote über das Bildungspaket in den Schulen sind nach unserer Erfahrung zu bürokratisch, die Schüler sind dazu nicht motiviert und die Nachhilfe-Lehrer haben mit der Lebenswirklichkeit der Schüler wenig zu tun.  weiterlesen

 


Spenden gesucht und willkommen!

Daher möchten wir das Projekt „Studenten helfen Schülern für Oberschüler/-innen im ganzen nächsten Schuljahr anbieten.

Mindestens 5.000 € sind nötig, um das erfolgreiche Projekt weiterzuführen.

Wir bitten Stiftungen, Spender und Förderer, uns bei der Fortführung dieses wirkungsvollen und nachhaltigen Projektes zu helfen.

Spenden bitte an das DAZ:

Ev. Darlehnsgenossenschaft eG Kiel

IBAN: DE82210602370000414000

Stichwort: „DAZ“

 


Kontakt

Deutsch-Arabisches Zentrum für Bildung und Integration,
Uthmannstr. 23, 12043 Berlin (Neukölln)
Tel. (030) 568 266-48, E-Mail http://www.ejf.de/fileadmin/_img/ico/ico-meta.gif daz@ejf.de

Für mehr Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage http://www.ejf.de/fileadmin/_img/ico/ico-meta.gif www.daz-berlin.info.